MIA ist die Zukunft | Produktpräsentation

Lukas PramlNews

Mit MIA (My Identity App) entwickelte Österreichische Staatsdruckerei erstes System für integriertes Identitätsmanagement – Identität muss auch in digitaler Welt sicher sein

Vor 120 geladenen internationalen Experten präsentierte die Österreichische Staatsdruckerei am 12. November im ehemaligen Kasino am Schwarzenbergplatz im Rahmen der „OeSD Academy Spezial“ ihr digitales Ausweissystem „My Identity App“, kurz „MIA“. Robert Schächter, Vorstand der Staatsdruckerei: „Wir sind seit 200 Jahren vorne, wenn es um Innovation geht. Wir sind seit 200 Jahren an der Spitze, wenn es um Identität geht. Wir bieten Identität in der sicherst möglichen Form an. Mit dem hochsicheren Reisepass haben wir einen internationalen Standard gesetzt, um den uns viele Staaten beneiden. Jetzt schaffen wir die Grundlagen für sicheres Identitätsmanagement auch in der digitalen Welt. Es gibt derzeit kein Unternehmen, das in diesem Bereich eine überzeugende Lösung anzubieten hat.“

Wien.

Mikl-Leitner: Digitale Welt braucht Recht, Ordnung und sichere Identität

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner erklärte bei der Veranstaltung der Staatsdruckerei, das Phänomen des massenweisen Identitätsmissbrauchs im Online-Bereich zeige, dass die Chancen der Digitalisierung für Menschen, Wirtschaft und Arbeit nur dann genützt werden können, wenn Recht und Ordnung auch in der digitalen Welt durchgesetzt werden. „Dafür braucht es eine sichere digitale Identität, damit immer klar ist, mit wem wir es zu tun haben.“ Sichere Identität sei eine Kernkompetenz des BM.I, die man mit Partnern aus der Wirtschaft gezielt weiterentwickeln werde, so die Innenministerin.

IMG_6246

Praml: Sicherheit auf neuem Niveau – alles in einer App

Nach der Keynote-Speech von Star-Autor Martin Walker („Germany 2064“) über mögliche technologische und gesellschaftliche Zukunftsentwicklungen, präsentierte Staatsdruckerei-Geschäftsführer Lukas Praml mit MIA das erste System für integriertes Identitätsmanagement: „Wir bringen physische und digitale Welt in eine Systematik und schaffen damit Sicherheit auf neuem Niveau. Datensicherheit und Datenschutz haben oberste Priorität.“ MIA integriert alle Ausweisdokumente in einer App. Physische Dokumente können damit zuhause bleiben. Das zentralisierte Management aller Ausweisdokumente gewährleistet sowohl die nötige Standardisierung, als auch die Akzeptanz der Benutzer. Am Smartphone selbst sind keine persönlichen Daten gespeichert. Die Ablaufroutine bei der Nutzung ist immer die gleiche – und immer gleich sicher: Nach dem Start von MIA erfolgt die Verlinkung zwischen den Daten austauschenden Geräten.

 Von der Fahrzeugkontrolle bis zur Kontoeröffnung

Praml: „Bei MIA haben wir den gordischen Knoten der elektronischen Identität gelöst. Man hat seine Identität künftig für alle Fälle immer dabei.“ Egal, ob Fahrzeugkontrolle oder Eröffnung eines Bankkontos: Mit der digitalen Ausweis-App lässt sich die Identität immer zweifelsfrei nachweisen bzw. feststellen. Das neue System mit Online-Dokumenten und Online-Checks ermöglicht für die Behörden einen Quantensprung in Sachen Sicherheit. „Wir bieten eine damit völlig neue Kontrollqualität und Kontrolltiefe“, so Praml. Gleichzeitig bringt das neue digitale Ausweissystem erstmals qualifizierte Anonymität: Je nach Einsatz von MIA (z.B. Alterscheck zum Jugendschutz) werden nur die notwendigen Daten freigegeben. Praml: „MIA gewährleistet die volle Kontrolle über die eigenen Daten und ermöglicht die bewusste, gezielte Datenfreigabe.“Wien.

Neuer Welt-Sicherheitsstandard integriert

Für die Österreichische Staatsdruckerei ist das digitale Ausweissystem MIA der nächste logische Schritt bei sicheren Identitätsdokumenten. Das MIA-Konzept kommt dabei ohne unnötige technologische Barrieren aus. Das Identitätsmanagement ist dank MIA einfach wie noch nie, aber so sicher wie nötig. Der Zugang zur Nutzung der Identitäts-App ist – wo verfügbar – durch biometrische Identifikation möglich. MIA verwendet bereits den neuen Welt-Sicherheitsstandard der internationalen FIDO-Allianz gegen unsichere Passwörter. Auch im Fall eines Verlusts oder Diebstahls des Smartphones bringt MIA volle Sicherheit: Die Daten werden einfach deaktiviert und können auf einem anderen Gerät wieder rasch aktiviert werden. Staatsdruckerei-Geschäftsführer Praml: „Wir verstehen unser digitales Ausweissystem als zukunftsweisenden Beitrag dafür, dass die digitale Welt für Bürger, Unternehmen und Staaten einfach sicher ist.“

Mehr unter www.staatsdruckerei.at/mia